Internet

Kategorie: Internet:


Die Festnahmen sind Teil der internationalen Polizei-Operation DisrupTor und wurden in ganz Europa und den USA durchgeführt. (Darknet, Wikileaks)

Anderthalb Jahre brauchen die Openreach-Techniker, um eine Störung in der ADSL-Versorgung zu finden. Eine ganze Kabelstrecke wurde erneuert, doch ohne Ergebnis. (DSL, Heimkino)

Cisco und Apple dürften in China ausgeschlossen werden, wenn China die Maßnahmen von Trump kontert. Doch wann das passiert ist umstritten. (Donald Trump, Technologie)

Anhand von Nutzungsdaten von Teams und Nutzer-Befragungen zeigt Microsoft eine veränderte Arbeitswelt. Menschen in Deutschland sind weniger stark betroffen. (Microsoft, Studie)

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance. Ein Bericht von Louisa Schmidt (IT-Freelancer, Usability)

In Cottbus werden unterversorgte Regionen und die Schulen mit FTTH ausgebaut. (Glasfaser, Internet)

Angela Merkel will 5G-Ausrüster nicht wegen ihrer Herkunft aus China ausschließen. Im Auswärtigen Amt und von Norbert Röttgen wird dies gefordert, aber die Kanzlerin gibt nicht nach. (Huawei, Handy)

Während es bei Smartphones im kommenden Jahr eng wird, kann Huawei seine Mobilfunk- und Festnetztechnik ohne Probleme weiter liefern. Der Handelskrieg der USA trifft den falschen Bereich. (Huawei, TSMC)

Trotz hoher Downloadzahlen ist der Erfolg der Corona-App umstritten. Die Regierung hofft auf eine stärkere Nutzung im Herbst und Winter. (Corona-App, Telekom)

Was am 23. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze. (Kurznews, Telefónica)

Der Hacker 0rbit ist wegen des Ausspähens von Promis und der Veröffentlichung deren Daten verurteilt worden. Offenbar nutzte er den Dienst Weleakinfo. (Politiker-Hack, Datenschutz)

Ab dem Jahr 2023 wird die Förderung auch auf Vectoringgebiete ausgeweitet. Kritiker befürchten ein Förderchaos. (Glasfaser, DSL)

Telefónica hat sein 5G-Netz am Mittwoch überraschend in mehreren Teilen Deutschlands eingeschaltet. (Telefónica, Handy)

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen. Eine Kolumne von Sebastian Grüner (Glasfaser, Internet)

Europäische Polizeibehörden haben Encrochat gehackt und die Daten auch an deutsche Behörden weitergegeben. Das führte bereits zu ersten Verhaftungen. (Polizei, Verschlüsselung)

Der Handelskrieg zwischen der US-Regierung und China belastet auch das Geschäft der Autokonzerne. Diese wehren sich nun vor Gericht. (Donald Trump, Technologie)

Zum 5G-Netzstart Anfang Oktober nennt Telefónica erstmals Preise und die Datenrate. Diese ist unerwartet niedrig. (Telefónica, Handy)

Rund 200 Shops und deren Kunden sollen laut Shopify betroffen sein. Das FBI und internationale Polizeibehörden ermitteln. (Datenleck, Internet)

In den USA sollen Internetdienste stärker für die Inhalte von Nutzern haften. Und Hassbotschaften sowie Fake-News nicht mehr so leicht löschen können. (Internet, Soziales Netz)

Was am 24. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze. (Kurznews, Steam)

Nach mehr als zehn Jahren will die Wikipedia ihr Layout auffrischen. Radikale Änderungen sind aber nicht geplant. (Wikipedia, Internet)

Wenige Wochen nach Norbert Röttgen behauptet auch Friedrich Merz, dass europäische Netzausrüster vom 5G-Ausbau in China ausgeschlossen seien. Doch das stimmt weiterhin nicht. (5G, Huawei)

Ein Bundesratsausschuss hält einen neuen Vorstoß für die Vorratsdatenspeicherung für "nicht sinnvoll". Gleich aus mehreren Gründen. (Vorratsdatenspeicherung, Datenschutz)

Amazon hat Verbesserungen für Alexa angekündigt. Der Umgang mit dem digitalen Assistenten soll vor allem natürlicher werden. (Amazon Alexa, Amazon)

Auf dem Imageboard 4Chan soll der Quellcode von mehreren Windows-Versionen veröffentlicht worden sein. (Windows XP, Server)

Laut Quellen in der Europäischen Union möchte die Bundeskanzlerin, dass die Telekom eine Partnerschaft mit chinesischen Mobilfunkbetreibern eingeht. (Angela Merkel, Huawei)

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt. Eine Analyse von Sabrina Keßler (Soziales Netz, Video-Community)

Hosts berichten, dass ihnen die Nachrichten anderer Airbnb-Hosts angezeigt werden - bis hin zur PIN, mit der sich die Tür öffnen lässt. (Airbnb, Datenschutz)

Was am 25. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze. (Kurznews, Epic Games)

Wollte Microsoft Windows XP wie Apples Oberfläche Aqua aussehen lassen? (Windows XP, Mac OS X)

Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte warnt vor einer Totalüberwachung durch Gesichtserkennung und einer Salami-Taktik der IT-Branche. (Gesichtserkennung, Datenschutz)

Häuser sind teuer in Kalifornien. Mighty Buildings druckt günstige Gartenhäuser. (3D-Drucker, Technologie)

In München spannt Huawei im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz ein 5G-Netz über eine Fläche von 475 Quadratmetern auf. Die Bundesnetzagentur hat den Antrag genehmigt. (Politik/Recht, Huawei)

Sie piept, versprüht heißes Wasser und fordert Lösegeld: Ein Forscher konnte seine smarte Kaffeemaschine zu einer Erpressermaschine machen. (IoT, WLAN)

Mit Remote-CCAP und Docsis 3.1 können einzelne Cluster im TV-Kabelnetz nach Bedarf ausgebaut werden. (Kabelnetz, Glasfaser)

Was am 28. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze. (Kurznews, Firefox)

Die Webseite zum Anwaltspostfach BeA ist zurzeit offline - zwischendurch war eine ungeschützte Wordpress-Installation erreichbar. (BeA, Wordpress)

Im Streit mit der Londoner Transportbehörde über seine Fahrlizenz hat Uber einen Erfolg vor Gericht erzielt. (Uber, Internet)

Kurz vor der Präsidentschaftswahl in den USA schlägt Putin eine Zusammenarbeit bei der Internetsicherheit vor - auch bei Wahlen. (Russland, Malware)

Microsoft setzt - wie von der US-Regierung gefordert - auf OpenRAN 5G. Partner sind die großen US-Mobilfunkbetreiber Verizon und AT&T. (5G, Apple)



Lieber heimlich schlau als unheimlich blöd.